Unterstützung der Nationalen Strategie durch das Bundesministerium für Gesundheit

In Ergänzung zum Prozess der Nationalen Strategie hat das Bundesministerium für Gesundheit im Juli 2013 das Forum „Palliativ- und Hospizversorgung in Deutschland“ eingerichtet.

Auf der Webseite des BMG heißt es dazu*: "Mit dem Forum unterstützt das BMG den Ausbau und die Weiterentwicklung der Palliativ- und Hospizversorgung. Grundlage ist die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland. Das Forum bietet maßgeblichen Akteuren eine Plattform zur Erörterung aktueller Themen aus der Palliativ- und Hospizversorgung und zur Entwicklung konkreter gemeinsamer Lösungsansätze. Das Forum wird vom BMG geleitet und trifft in regelmäßigen Abständen - ca. zweimal im Jahr, bei Bedarf auch häufiger - zusammen." 

Die Parlamentarische Staatssekretärin Annette Widmann-Mauz, die die konstituierende Sitzung geleitet hat, erklärt dazu*: „Es gilt, Sterben als Teil des Lebens zu begreifen und sterbenden Menschen bis zuletzt menschenwürdige Bedingungen zu garantieren. In den letzten Jahren haben wir schon viel erreicht, zum Beispiel der Ausbau der Spezialisierten ambulanten Palliativversorgung (SAPV), die Neuregelungen der Zuschüsse der Gesetzlichen Krankenkassen für ambulante und stationäre Hospizversorgung und die Verstärkung der Palliativmedizin im Studium. Mit dem heute ins Leben gerufenen Forum wollen wir zu einer weiteren Verbesserung der Palliativ- und Hospizversorgung beitragen. Unser gemeinsames Ziel ist der notwendige Transfer von Hospizkultur und Palliativversorgung in die Regelversorgung.“

* http://www.bmg.bund.de/presse/pressemitteilungen/2013-03/forum-palliativ-und-hospizversorgung.html